Erklärfilm-Workshop mit Live-Animation


203

Für die drei handanimierten Erklärfilme bildeten Einführungen ins "Comicerzählen/ Erzählen mit Bild-Text-Kombinationen" die Grundlage.
Teilnehmerinnen der Workshops entwickelten die Geschichten, erfanden Dialoge und zeichneten die Figuren und Szenerien für die Animation.
Die Geschichten wurde am Ende der Workshopwoche live vor Publikum präsentiert:
Die Bilder wurden unter einer Tischkamera gelegt und bewegt. Dazu wurde live gesprochen und die Sounds und weitere Tonaufnahmen eingespielt.
Die Dokumentenkamera zeichnete diese Präsentationen auf - so, dass die live entstandenen Filme auch später präsentiert werden können.

Entstanden im Seminar "Copy & Paste 2.0 - Kreativität und geistiges Eigentum in der  globalisierten Mediengesellschaft" mit Auszubilden / angehenden Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste der Louise-Schroeder-Schule Bürowirtschaft und Verwaltung.

Diese Form von Workshops bietet Teilnehmenden Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen künstlerischen Bereichen zu entwickeln und zu intensivieren:
Storytelling, Grundlagenwissen Comicerzählen, Zeichnung, Animation - mit dem Vorteil, auch innerhalb von nur einer Workshopwoche ein fertiges Ergebnis präsentieren zu können.

"Toni der Tonklotz"
"Die unechte Blume"
"Peter Braun - Seine Entdeckung"

share